Vor vier Jahren hat das Hamburger Startup Smartview360 seine erste Crowdfunding-Kampagne auf Seedmatch gestartet. Ich war damals für die begleitende Pressearbeit engagiert.

Jetzt kamen die Entwickler der Fashion-B2B-App orderBook erneut auf mich zu, um auch bei der zweiten Investment-Runde dabei zu sein. Da ich während der Funding-Vorbereitungsphase schwanger war, holte ich von Beginn an eine kompetente Texterin und PR-Beraterin aus meinem Netzwerk mit ins Boot: Claudia Sarrazin von formschoen | wortgewandt.

Nachdem ich einen ersten Entwurf für die Start-Pressemitteilung geschrieben und den Presseverteiler aktualisiert und erweitert habe, fiel ich durch die Geburt unserer Tochter am 29. November 2019 für einige Zeit aus. Claudia Sarrazin konnte das Projekt glücklicherweise nahtlos übernehmen, sodass der Erfolg der Kampagne nicht beeinträchtigt wurde. Sie überarbeitete die Pressemitteilung mit dem Kunden, übernahm die PR zum Start und schrieb Updates während des Fundings, das seither sehr erfolgreich angelaufen ist.

Noch bis zum 10. Februar haben Investoren die Chance, in das junge Digitalunternehmen zu investieren.

[vimeo id=“305434188″ width=“600″ height=“350″ autoplay=“no“ api_params=““ class=““][/vimeo]

Pressemitteilung, 12. Dezember 2018

SMARTVIEW360 bringt den Showroom aufs iPad

Nach erfolgreicher Anschubfinanzierung: Entwickler der Fashion-B2B-App orderBook beginnt zweite Crowdfunding-Kampagne auf Seedmatch. Das B2B-Geschäft geht weiter, SMARTVIEW360 startet mit seiner App „OrderBook“ in die Wachstumsphase.

Das Hamburger Startup SMARTVIEW360 hat mit der App orderBook eine innovative, digitale Vertriebslösung für die Modeindustrie entwickelt, die Bestellungen im Groß- und Einzelhandel schneller, komfortabler und einfacher macht. „Mit unserer erfolgreichen Crowdfundingkampagne 2014 ging alles los“, erklärt Gründer Lars Immega, der selbst viele Jahre als Handelsvertreter in der Modebranche durch die Republik gefahren ist: „Mein Ansatz bei unserer App orderBook war es, durch verbesserte Vertriebsprozesse Kosten zu sparen und effizienter zu werden.“ So entstand SMARTVIEW360.

Das sagen die Kunden

Inzwischen setzen bereits mehr als 30 namhafte Fashion-Brands auf die neue Technologie auf iPad-Basis. „SMARTVIEW360 erleichtert mir die Arbeit im Vertrieb ungemein, und meine Kunden sehen durch die Nutzung des digitalen Ordertools, dass wir eine innovative Firma sind“, berichtet Oliver Budet, Vertrieb Elkline GmbH, während Ralf Lemmer, IT Manager bei der Miltenberger Otto Aulbach GmbH, erklärt: „Durch die Einführung des SMARTVIEW360 orderBooks ist unsere Auftragserfassung endlich im 21. Jahrhundert angekommen, und der Außendienst nutzt das Tool mit Begeisterung!“ Die App sei für jedes Unternehmen empfehlenswert, das nach einer klaren und für den Anwender leichten, mobilen Lösung suche. Rüdiger Weiser, Vertriebsleitung Suri Frey, kannte Smartview bereits durch seinen vorherigen Arbeitgeber und erklärte: „Ich freue mich sehr, auch jetzt wieder mit dem OrderBook arbeiten zu können!“ Die App sei unkompliziert und verhältnismäßig schnell den Bedürfnissen seiner Firma angepasst worden.

Das zweite und letzte Crowdfunding startet

Das junge Digitalunternehmen SMARTVIEW360 erreichte in diesem Jahr bereits seinen Breakeven. „Jetzt möchten wir aufs Gaspedal treten und den Turbo starten“, begründet Immega das zweite SMARTVIEW360-Crowdfunding auf der Plattform Seedmatch: Eine Investitionssumme von 400.000 Euro wird dafür benötigt. Ab Donnerstag, 12. Dezember, um

12 Uhr kann investiert werden. Investments sind schon ab 250 Euro möglich. Alle Informationen zur Kampagne stehen auf www.seedmatch.de/startups/smartview2. „Wir können mit diesem zweiten und letzten Crowdfunding unsere Wachstumsphase verknappen und die Umsätze steigern“, so Immega, der mit seinem Team durch den Einstieg in den internationalen Markt einen Jahresumsatz von mehr als einer Million Euro erwartet.

Deutlicher Ausbau des Vertriebs

Unter dem Motto „Goodbye Zettelwirtschaft“ gewinnt SMARTVIEW360 derzeit bis zu vier neue Kunden pro Monat hinzu. Mehr als das fünfköpfige Team rund um Gründer Immega bewältigen kann: „Deshalb möchten wir das Vertriebs- und Entwicklerteam im kommenden Jahr deutlich ausbauen – mehr als es beim organischen Wachstum möglich wäre“, erklärt Immega.

Neue Branchen erschließen

Außerdem plant das Startup, das sich bisher ausschließlich auf die Fashion-Industrie fokussierte, nun auch in andere Branchen vorzudringen. Beispielsweise die Schmuck- und die Möbelbranche können mittels der intuitiv nutzbaren App OrderBook von SMARTVIEW360 ebenfalls ihre aufwändigen Vertriebswege digitalisieren und somit verbessern.

Kooperation mit Salesforce

„2019 starten wir eine strategische Kooperation mit Salesforce, dem Weltmarktführer für Customer-Relationship-Management“, kann Immega weitere gute Nachrichten verkünden. Die Plattform bietet SMARTVIEW360 die Chance, die App orderBook über den App-Store AppExchange zu vertreiben. „Salesforce ist auf uns zugekommen und will unsere App über den App-Store AppExchange vertreiben. Für uns ist das eine große Chance, unser Geschäft zu internationalisieren, ohne gleich ein internationales Vertriebsteam aufzubauen.“ Um bei Salesforce einen professionellen, schlagkräftigen Auftritt platzieren zu können, will SMARTVIEW360 einen darauf spezialisierten Dienstleister engagieren.

Hintergrundinformationen: Digitalisierung im Vertrieb mit orderBook

Die orderBook-Technologie digitalisiert bisher kostenintensive und aufwändige Vertriebs- wege. So war die Praxis in der Fashion-Industrie: Vertriebsmitarbeiter reisten mit Produktkatalogen und Bestellzetteln durchs Land, Musterkollektionen wurden um die halbe Welt zu verschifft und in teuren, angemieteten Showrooms präsentiert.

Das ist das Besondere an der App von SMARTVIEW360: OrderBook macht es Modeher- stellern leicht, jederzeit ihre komplette Kollektion zu präsentieren, ohne mit einem Sprinter voller Muster durchs Land zu fahren. Das spart Geld und Reisezeit.

Zudem ermöglicht OrderBook es SMARTVIEW360-Kunden wie dem Designer wie Karl Lagerfeld, die Zahl der Musterkollektionen zu halbieren. Denn es genügt, dem Kunden ein Kleidungsstück in einer möglichen Farbe zu zeigen, um ihm einen Eindruck von der Haptik und der Stoffqualität zu vermitteln. Alle Varianten können farbgetreu und detailgenau als realistische 3D-animierte Produktansichten auf dem iPad vorgeführt werden. Das spart Geld und Ressourcen.

Dank OrderBook können Modeproduzenten, ihre Kollektion dem Handel interaktiv präsen- tieren und das exakt passende Paket anbieten. Das steigert die Verkaufsquote und führt schneller zum Abschluss. Ein weiteres Plus: Bestellzettel sowie lästiges Übertragen von Bestellungen in Warenwirtschaftssysteme entfallen.

Über SMARTVIEW360

SMARTVIEW360 liefert Unternehmen digitale Vertriebslösungen mit denen Vertriebsprozesse verschlankt, die Kommunikation mit den Produzenten verbessert sowie teure Papierkataloge und Produktmuster durch seine App OrderBook mit optionalen Hyper CGIs (fotorealistische 3D Muster) ersetzt werden können. Dabei entsteht für den Handelmessbares Einsparpotential. Denn Vertriebsmitarbeiter haben mit OrderBook die gesamte Kollektion in der Größe eines iPad parat. Immer auf dem aktuellsten Stand und bereit für die nächste Order. Egal wo, egal wann.

Über Seedmatch

Als Deutschlands erste Plattform für Crowdinvesting demokratisiert Seedmatch seit 2011 die Investitionsmöglichkeiten in junge Startups und Wachstumsunternehmen. Bereits ab 250 Euro können nun auch private Anleger vom wirtschaftlichen Wachstum und der Verjüngung der deutschen Unternehmenslandschaft profitieren. Dabei entscheiden die Investoren individuell, welche Geschäftsideen sie fördern.